Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)

Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung ist mit rund 200.000 bundesweit organisierten Mitgliedern ein engagierter Sozialverband, dessen Wurzeln in dem Selbstverständnis gründen, Kirche zu sein und Arbeitnehmerbewegung. Dabei geht es um die Gestaltung einer gerechten und solidarischen Gesellschaft für alle Menschen. Die Katholische Arbeitnehmer/innenbewegung versteht sich als Interessenvertretung nach den Prinzipien der kirchlichen Sozialverkündigung, nach denen der Mensch – und nicht die Wirtschaft – im Mittelpunkt der politischen Entscheidungen zu stehen hat.

Durch Aktionen und Modelle, Programmatik und Bildungsangebote, durch Selbsthilfe und Interessenvertretung gestaltet die KAB Gesellschaft, Staat, Wirtschaft und Kirche mit. Es geht um Überwindung ungerechter Strukturen und um die Entwicklung gesellschafts- und sozialpolitischer Perspektiven. Als Mitglieder der Weltbewegung christlicher Arbeitnehmer ist die KAB auch eine internationale Bewegung.

Die KAB setzt sich für die Achtung der Menschenrechte – weltweit – ein. Durch den globalen Frauenhandel werden Menschenrechte eklatant verletzt. Frauen werden ausgebeutet und zur Handelsware degradiert. Die KAB ist dem Aktionsbündnis beigetreten, um dem gemeinsamen Ziel zum Erfolg zu verhelfen, den Frauenhandel zu beenden.

Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB)

Hedwig Fischer, helmut.rg.fischer@t-online.de
Tel.: 0 89/55 25 49-15
Internet: www.kab.de

Top