Sozialdienst katholischer Frauen (SkF)

Landesverband Bayern

Sozialdienst katholischer FrauenDer Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Landesverband Bayern e.V. ist Gründungsmitglied des Aktionsbündnisses. Ein solches Handeln war nur konsequent, weil die Aufgabe, Frauen in Notlagen zu helfen, eine originäre Aufgabe des SkF ist, somit auch die Hilfe für Opfer des Frauenhandels. Denn schon vor über hundert Jahren erkannten SkF-Gründerinnen die Notwendigkeit, sogenannte „gefallene Mädchen“ in Zuchthäusern und Krankenhäusern aufzufangen.

Der Landesverband Bayern (www.skfbayern.de) ist als Frauenfachverband auf Landesebene Lobbyist für seine 16 Ortsvereine und deren Dienste und Einrichtungen gegenüber Kirche, Staat und dem SkF auf Bundesebene. Der Verband ist heute breit aufgestellt, von A (Adoptionsdienste) über B (Betreuungen), F (Frauenhäuser), K (Kinder- und Jugendhilfe), S (Schwangerenberatung und Straffälligenhilfe) bis hin zu Z (Zusatzqualifikationen von Mitarbeiterinnen durch Fortbildungsangebote) u. a. Durch seine genderbetonte Arbeit versucht der SkF die Position und das Selbstbewusstsein von Frauen zu stärken, damit sie in Notlagen keine Opfer werden.

Sozialdienst katholischer Frauen (SkF)

Landesverband Bayern

Lydia Halbhuber-Gassner, halbhuber-gassner@skfbayern.de Tel.: 0 89/53 88 60-16 Internet: www.skfbayern.de

Top